top of page
  • Melissa

Sommerlicher Kräuter-Eistee

Ein sommerlicher und erfrischender Kräuter-Eistee ist genau das Richtige wenn man eine leckere und gesunde Abkühlung sucht. Die Kombination aus Melisse, Minze, Kamille und einem Hauch Ingwer machen dieses Getränk zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis und zugleich zu einer gesunden Alternative zu klassischem Eistee.

kräuter-eistee mit minze, melisse, kamille und ingwer

direkt zum Rezept


Wer kennt es nicht? Nach einem heißen Sommertag möchte man einfach nur noch die Beine hochlegen und den Tag entspannt ausklingen lassen. So schön der Sommer auch ist, er kann manchmal auch ganz schön anstrengend sein und dem Körper einiges abverlangen. Durch das Schwitzen verliert der Körper Mineralien, die man im durch diesen leckeren Kräuter-Eistee wieder zurückgeben kann. Wieso also nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Ein erfrischendes Getränk, das nicht nur gut schmeckt, sondern auch noch gesund ist!


kräuter-eistee mit minze, melisse, kamille und ingwer

Selbstgemachter Kräuter-Eistee - Die gesunde Alternative

In den meisten gekauften Eistees steckt sehr viel Zucker, Koffein und künstliche Aromen. Sie schmecken süß und lecker und sind gerade auch bei Kindern sehr beliebt. Gesund sind diese Erfrischungsgetränke allerdings nicht. Gerade Koffein ist meist eine versteckte Zutat, die nicht extra gekennzeichnet ist. Das liegt daran, dass die Eistees oft auf Basis eines Schwarztees zubereitet werden und dieser von Natur aus Koffein beinhaltet. Erschreckend ist auch, dass in einem Glas gekauften Eistee bis zu 7 Würfel Zucker stecken können! Von einem gesunden Erfrischungsgetränk ist da nicht mehr die Rede. Das Wort "Tee" suggeriert oft, dass es sich bei dem Getränk um ein gesundes Lebensmittel handelt. Wenn man den Eistee selbst macht und nicht auf das gekaufte Produkt zurückgreift, ist das auch richtig.


Melisse, Minze und Kamille - Die Stars im Eistee

Anstatt künstlicher Aromen beinhaltet der selbstgemachte Kräuter-Eistee nur den natürlichen Geschmack von Melisse, Minze, Kamille und einem Hauch Ingwer.


Die Melisse, oder auch Zitronenmelisse genannt, eignet sich aufgrund ihres frischen, zitronigen Aromas von Natur aus für ein erfrischendes Sommergetränk. Das Kraut wirkt entspannend und kann auch bei Magenbeschwerden und Einschlafproblemen helfen. Die Melisse enthält sehr viele ätherische Öle, die für das zitronige Aroma verantwortlich sind. Dieser Duft kann aufmunternd wirken und zu einem guten Wohlbefinden beitragen. Da das Kraut auch kühlend wirkt, ist die Zitronenmelisse bestens für einen erfrischenden Kräuter-Eistee geeignet.


kräuter-eistee mit minze, melisse, kamille und ingwer

Auch die Minze enthält viele ätherische Öle und wirkt aufgrund des hohen Gehalts an Menthol erfrischend und kühlend. Sie ist mit der Melisse verwandt und kann genau wie sie bei Bauchschmerzen und Verdauungsproblemen helfen. Bei Kopfschmerzen und Migräne kann das Kraut ebenfalls Linderung verschaffen. Die Kamille scheint auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich in einem Eistee erscheinen, durch ihren milden und süßlichen Geschmack rundet sie aber das Getränk perfekt ab. Auch sie besitzt heilende Eigenschaften bei Bauchschmerzen und wirkt zudem entspannend. Die enthaltenden Schleimstoffe in der Kamille sorgen dafür, dass der Kräuter-Eistee eine weiche, smoothe Konsistenz bekommt.


Um dem Eistee noch den letzten Schliff zu verpassen, gesellt sich noch Ingwer zu den aromatischen Kräutern. Der Ingwer ist ebenfalls ein Bauchschmeichler und macht den Kräuter-Eistee im Gesamtpaket zu einer Wohltat für den Magen. Die Knolle enthält sehr viele ätherische Öle und hat einen scharfen Geschmack. Um das Aroma der Kräuter nicht zu übertönen, wird er im Eistee nur gering dosiert. Die Schärfe des Ingwers kann den Kreislauf in Schwung bringen, wenn dieser Aufgrund der Hitze im Sommer etwas Probleme bereitet.


Rezept Kräuter-Eistee


Zutaten:

  • 1 Liter Wasser

  • je 1 Beutel Tee: Minze, Melisse und Kamille

  • 2 dünne Scheiben Ingwer

  • Saft einer halben Zitrone

  • 2 Scheiben Zitrone

  • 2 EL Ahornsirup

  • Eiswürfel

Zubereitung:

  1. 1 Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

  2. Von einer Ingwerknolle 2 dünne Scheiben abschneiden.

  3. Wenn das Wasser gekocht hat, den Topf vom Herd nehmen und je einen Beutel Tee von Minze, Melisse und Kamille, sowie die Ingwerscheiben dazugeben. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen lassen.

  4. In der Zwischenzeit eine Zitrone halbieren und den Saft einer Hälfte auspressen. Von der anderen Hälfte 2 Scheiben abschneiden.

  5. Den Zitronensaft in eine Karaffe geben und mit 2 EL Ahornsirup verrühren.

  6. Nach der Ziehzeit die Teebeutel und die Ingwerscheiben aus dem Tee herausnehmen und in die Karaffe zu der Zitronensaft-Ahornsirup-Mischung geben.

  7. Nun ein paar Eiswürfel und die Zitronenscheiben in den Tee geben und bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden abkühlen lassen.

  8. Wenn der Eistee auf Zimmertemperatur abgekühlt ist kann man ihn mit weiteren Eiswürfeln in Gläsern anrichten.

Man kann den Eistee auch gleich in größeren Mengen zubereiten und ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Gerade wenn eine Hitzewelle ansteht, ist ein Liter Eistee schnell aufgetrunken. Da braucht man dann etwas mehr davon.


kräuter-eistee mit minze, melisse, kamille und ingwer

Solltest Du nicht alle Kräuter aus dem Rezept zu Hause haben, kannst du auch einfach die Kräuter nehmen, die du da hast. Du könntest für den Kräuter-Eistee zum Beispiel auch Salbei oder Thymian verwenden. Auch Wildkräuter wie Johanniskraut, Wiesenlabkraut und Giersch eignen sich für einen Kräuter-Eistee.

Hinweis: Alle in diesem Artikel genannten Vorschläge und Rezepte sind ohne Gewähr. Es handelt sich hierbei um überlieferte Empfehlungen aus der Volksheilkunde. Die Anwendung von Wildkräutern und Heilpflanzen ersetzt keinen Arztbesuch und sollte gegebenenfalls vorab mit einem Arzt oder Apotheker geklärt werden.


9 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page