Saftiger Bananenkuchen ohne Zucker

Reife Bananen, eine Handvoll Nüsse, Datteln und Vollkornmehl: Mehr braucht es für diesen leckeren, veganen Bananenkuchen nicht.


Heute stelle ich Euch meinen absoluten Lieblingskuchen vor. Er geht schnell, schmeckt ausgezeichnet und ist nicht so ungesund wie manch anderer Kuchen. Es geht um den Bananenkuchen!

Manchmal komme ich zu einem Punkt, an dem ich keinen industriellen Zucker mehr zu mir nehmen will. Zucker ist in so vielen Produkten versteckt, dass man es manchmal echt schwer hat, den Überblick zu behalten. Was viele vielleicht auch nicht wissen ist, dass Zucker nicht immer vegan ist! Ihr denkt jetzt womöglich: „Was ist an Zucker bitteschön nicht vegan?“ Ich verrate es Euch! Zucker ist von Natur aus nicht weiß, also wird er mit irgendeinem Stoff gefiltert und dieser Stoff ist häufig Gelatine. Aber wer jetzt dachte, dass dann der braune Zucker seine natürliche Farbe hat und nicht mit Tierknochen geklärt wurde, der irrt! Brauner Zucker ist einfach nur eingefärbter, weißer Zucker.

Um dem ganzen Zuckerdilemma aus dem Weg zu gehen, greift man am besten zu Vollrohrzucker, Kokosblütenzucker oder anderen alternativen Süßungsmitteln.

veganer bananenkuchen ohne zucker
 

Rezept saftiger Bananenkuchen ohne Zucker


Zutaten

für eine Kastenform

  • 160 g Dinkel-Vollkornmehl

  • 4 Bananen (sehr reife)

  • 100 g gemahlene Nüsse (z.B. Walnüsse)

  • 120 g Datteln (ohne Stein gewogen)

  • 60 ml Wasser

  • 40 ml Öl

  • 1,5 TL Natron


Zubereitung


  1. Als erstes werden die Datteln entsteint und für 3 bis 4 Stunden in reichlich Wasser eingeweicht. Nach dem Einweichen werden die Datteln zusammen mit 60 ml Wasser (dabei könnt Ihr gern das Einweichwasser der Datteln verwenden) in einem Mixer gemixt oder püriert, bis ein Dattelmus entsteht.

  2. Als nächstes gebt Ihr die Bananen in eine Schüssel und zerdrückt sie mit einer Gabel.

  3. Anschließend kommen die restlichen Zutaten sowie die pürierten Datteln dazu. Nun wird alles miteinander verrührt, bis ein schöner Teig entstanden ist.

  4. Gebt den Teig in eine längliche Kastenform und backt den Kuchen für 25 bis 30 Minuten bei 160°C Umluft im vorgeheizten Ofen.

  5. Bevor Ihr den Kuchen aus dem Backofen nehmt, macht eine Stäbchenprobe und vergewissert Euch, dass kein Teig mehr am Holzstäbchen kleben bleibt. Wenn der Kuchen fertig ist, nehmt ihn heraus und lasst Ihn mindestens eine Stunde in der Form auskühlen, bevor Ihr ihn serviert.

 
veganer bananenkuchen ohne zucker

Der Kuchen schmeckt so lecker und ist süß, obwohl keinerlei Industriezucker enthalten ist. Niemand wird den Unterschied bemerken!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Melouise

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen