Natürliches Zahnpulver für weiße Zähne

Ein Zahnpulver mit rein natürlichen Zutaten und Kurkuma für strahlend weiße Zähne!


Wer meinen Blog kennt, der hat bestimmt schon mein Rezept für selbst gemachte Zahnpasta entdeckt. Diese Zahnpasta benutze ich immer noch sehr gerne, allerdings bin ich auch immer auf der Suche nach weiteren Inspirationen. Die Zahnpasta wird aufgrund des enthaltenen Kokosöls bei warmen Temperaturen und vor allem im Sommer sehr schnell flüssig, was mich auf Reisen manchmal etwas stört. Bei der Suche nach weiteren Rezepten für Zahnpflegeprodukte bin auf ein wunderbares, natürliches Zahnpulver gestoßen.

Das Originalrezept für dieses Zahnpulver stammt von der holistischen Zahnärztin Dr. Karin Bender-Gonser. Zurzeit ist dieses Zahnpulver mein absoluter Favorit in Sachen Zahnpflege. Die enthaltene Heilkreide hat eine sehr gute reinigende Wirkung und macht die Zähne glatt und sauber. Natron sorgt dafür, dass der Mundraum basisch wird und dadurch kleinere Verletzungen an Zähnen und Zahnfleisch heilen können. Es ist sogar möglich, dass dadurch kleine Löchlein im Zahn verschwinden oder sich zurückgegangenes Zahnfleisch wieder regeneriert.


Das enthaltene Kurkuma in diesem natürlichen Zahnpulver wirkt entzündungshemmend und sorgt außerdem für eine natürliche Aufhellung der Zähne.

Eine weitere sehr zahnfreundliche Zutat des Zahnpulvers ist Birkenzucker. Vielleicht werdet ihr jetzt denken: Zucker in einem Zahnpflegeprodukt? Das kann doch nicht gut sein! Allerdings handelt es sich bei Birkenzucker nicht um einen gewöhnlichen Haushaltszucker, sondern um einen Zuckeraustauschstoff, der auch unter dem Namen Xylit bekannt ist. Xylit hat eine ausgesprochen starke antikariogene Wirkung und hilft, Karies vorzubeugen oder zu reduzieren.

Rezept natürliches Zahnpulver


Zutaten

für 1 Gläschen

  • 30 g Rügener Heilkreide

  • 15 g Natron

  • 15 g Birkenzucker (Xylit)

  • 5 g Kurkumapulver

  • 10 Tropfen ätherisches Öl, z.B. Pfefferminze oder Fenchel

  • 1 kleines Schraubglas

Zubereitung

  1. Heilkreide, Natron, Birkenzucker und Kurkumapulver abwiegen, in das Schraubglas geben und vermischen.

  2. Ätherisches Öl dazugeben und das Glas gut verschrauben.

  3. Das Glas kräftig schütteln, sodass sich alle Zutaten gut vermischen.

  4. Fertig!


Das ätherische Öl sorgt für ein frisches Mundgefühl und kann je nach Geschmack mit ein paar Tropfen mehr oder weniger eingesetzt werden. Wer es beim Zähneputzen klassisch mag, der verwendet für das Zahnpulver das Zahnpulver ätherisches Pfefferminzöl. Eine mildere Variante lässt sich mit Fenchelöl herstellen. Es ist süßlich, bringt aber dennoch eine ausreichende Frische mit und eignet sich auch wunderbar für Kinder.

Das ätherische Öl bildet kleine Perlen, die sich beim Zähneputzen im Mund auflösen und für eine extra Portion Frische sorgen.

Zur Anwendung des Zahnpulvers einfach etwas davon in die Handflächen geben und mit einer angefeuchteten Zahnbürste aufnehmen. Alternativ das Pulver auf ein kleines Tellerchen geben, denn das enthaltene Kurkuma färbt die Hände gelb. Vorsicht ist auch bei der Kleidung geboten, Kurkuma hinterlässt auf Textilien gelbe Flecken.



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen