Cremige Sahne aus Cashewkernen

Eine pflanzliche Sahne zum Kochen und Verfeinern auf Basis von Cashewkernen. Schnell gemacht, gesund und mit nur 2 Zutaten.


In meinem heutigen Beitrag möchte ich Euch gerne ein Rezept für selbst gemachte Cashew Sahne zeigen. Ich liebe Cashew-Nüsse einfach! Sie sind so vielseitig zu verwenden und sind zudem noch sehr gesund. Sie enthalten eine große Menge der Aminosäure L-Tryptophan, die der Körper für die Herstellung des Glückshormons Serotonin verwendet. Cashew-Kerne machen also glücklich!

Da in den gekauften veganen Sahnealternativen oft noch Zusätze wie Aromen oder Verdickungsmittel enthalten sind, wollte ich für meine Ernährung eine selbstgemachte Sahne, die keinerlei Zusatzstoffe beinhaltet. Hier zeige ich Euch nun, wie Ihr Cashew Sahne ganz einfach selbst herstellt.

 

Rezept cremige Sahne aus Cashewkernen


Zutaten

  • 50 g Cashewkerne

  • 150ml Wasser

Zubereitung

  1. Die Cashewkerne werden für mindestens 4 Stunden, am besten aber über Nacht, in Wasser eingeweicht. Durch das Einweichen werden die Kerne ganz weich und die Sahne bekommt eine sehr schöne, cremige Konsistenz. Wenn Ihr aber mal spontan eine Sahne zaubern wollt und nicht so viel Zeit habt, könnt Ihr die Cashew-Kerne natürlich auch ohne Einweichen verwenden, die Sahne wird dann nur nicht ganz so cremig.

  2. Nehmt nun also die Cashewkerne und mixt sie zusammen mit dem Wasser so lange, bis eine weiße cremige Flüssigkeit entsteht.

  3. Fertig!

 

Ich verwende für solche kleinen Mengen gerne meinen Personal Blender, ihr könnt das Ganze aber auch einfach mit einem Pürierstab machen.

Noch einfacher und schneller ist die Sahne zubereitet, wenn man anstatt Cashewkernen Cashewmus verwendet. 1 EL Mus mit 150 ml Wasser mixen und fertig ist die Sahne!

Die selbstgemachte Cashew Sahne eignet sich sehr gut zum Kochen und Backen, zum Aufschlagen um damit beispielsweise Kuchen und Torten zu dekorieren, ist sie jedoch nicht geeignet.

Ich verwende die Cashew-Sahne immer bei Gerichten, die eine Sahnesoße verlangen oder die einfach schön cremig werden sollen, wie zum Beispiel bei meinen veganen Spaghetti Carbonara.

Die Sahne kann man zudem noch verfeinern mit Hefeflocken, Kräutern und allerlei Gewürzen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!


Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Melouise

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen