Erdbeer-Joghurt-Dessert Veganes und Gesundes Rezept

Erdbeer-Joghurt-Dessert Veganes und Gesundes Rezept

Die Erdbeersaison ist gerade in vollem Gange und es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht die kleinen süßen Früchtchen nasche. Da ich aber gerne in der Küche kreativ bin und die Beeren nicht immer pur genießen möchte, habe ich ein einfaches und schnelles Rezept für ein Erdbeer-Joghurt-Dessert ausprobiert. Wie immer vegan und unheimlich lecker 😉 Das Rezept ist so simpel, dass es sich fast gar nicht lohnt darüber zu schreiben. Aber manchmal sind es gerade die einfachsten Dinge im Leben, die einen glücklich machen und deswegen teile ich das Rezept gerne mit Euch.

Zutaten für das Erdbeer-Joghurt-Dessert

Für 2 Portionen braucht Ihr:

  • 400g pflanzliche Joghurt-Alternative
  • 8 bis 10 mittelgroße Erdbeeren
  • Zuckerrübensirup*
  • gepufften Amaranth

Zubereitung

Füllt jeweils die Hälfte des veganen Joghurts in 2 Dessertschalen oder Gläser. Nun wascht Ihr die Erdbeeren, entfernt das Grün und schneidet sie in kleine Würfel. Verteilt die Erdbeerwürfel dann gleichmäßig auf die 2 mit Joghurt gefüllten Gläser und gebt je nach Geschmack etwas Zuckerrübensirup darauf. Ihr könnt selbstverständlich auch ein anderes Süßungsmittel verwenden, aber Zuckerrübensirup wird regional hergestellt und enthält zudem noch Mineralstoffe wie Folsäure, Kalium, Magnesium und vor allem Eisen. Also wieso nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und das Dessert nicht nur süß, sondern auch ein wenig gesund machen?
Außerdem harmonisiert der malzige Geschmack des Zuckerrübensirups perfekt mit dem säuerlichen Joghurt und den saftigen Erdbeeren. Probiert es aus!

Um das Dessert noch gesünder zu machen, kommt auf die Erdbeeren noch ein wenig gepuffter Amaranth. Der ist nicht nur reich an Proteinen, sondern enthält genau wie der Zuckerrübensirup sehr viel Eisen.

erdbeer-joghurt-dessert, amaranth

Nachdem man nun um die ganzen gesunden Aspekte dieses köstlichen Desserts weiß, ist es auch keine Sünde mehr etwas mehr davon zu essen 😉 Und da die Erdbeersaison hoffentlich noch lange nicht vorbei ist, wird es diese kleine, süße Nachspeise jetzt noch öfter bei mir geben. Es eignet sich übrigens nicht nur als Dessert, sondern auch als leckere Proteinquelle nach dem Sport, vor allem wenn Ihr Sojajoghurt verwendet.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Ausprobieren,

Eure Melouise ♥



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.